Jin Shin Jyutsu


Jin Shin Jyutsu. Phyisio-Philosophie

Kunst der Heilenden Berührung

Energetische Körperarbeit

 

Jin Shin Jyutsu ist keine Technik. Es ist eine Kunst. Es ist die Kunst mich selbst zu erkennen. Mary
 
 
Unermessliche Fülle von Energie umhüllt, durchwebt und  belebt uns. Energie, das Innewohnende, das sich bewegen will, als Ausdruck von Leben und Wandlung.
Durch das Berühren von Energiezentren – den Energie-Schlössern – mit unseren Händen arbeiten wir in der Kunst des Jin Shin Jyutsu mit dieser Lebensenergie.  
Das Im-Fluss-Sein wirkt sich ordnend und ausgleichend auf alle Ebenen unseres Seins aus.
 
  
Die Physio-Philosophie des Jin Shin Jyutsu beschäftigt sich mit den Zusammenhängen zwischen Mensch und Kosmos, Himmel und Erde, zwischen dem unsichtbar Formlosen und der sichtbaren Form. Gleichzeitig ist es ein Unterwegs-Sein zu uns selbst als Mittler zwischen beiden Welten. 
  
 
Jin Shin Jyutsu ist eine Möglichkeit das Wahrnehmen zu vertiefen – ein Weg zu mehr Bewusstheit. Bewusstheit ist Gegenwärtigkeit. Gegenwärtigkeit ist Im-Fluss-Sein. Wandlung und Veränderung werden möglich.
 
 

Die Kunst des Jin Shin Jyutsu wurde zu Anfang des 20. Jahrhunderts von Jiro Murai in Japan neu belebt und als Geschenk an Mary Burmeister weitergegeben. Mary hat dieses kostbare Geschenk in Amerika für uns übersetzt, weiterentwickelt und nach Europa gebracht.