Zwölfheiten – Die zwölf Energien des Tierkreises

Z W Ö L F H E I T E N

DIE ERFAHRBARKEIT DER ENERGIEN,
AUS DENEN WIR GEWEBT SIND,
AUS DENEN ALLES GEWEBT IST,
DIE ZWÖLF ENERGIEN DES TIERKREISES,
ODER DIE EINE ENERGIE,
DIE ZWÖLFMAL IHREN NAMEN ÄNDERT

 Das Leben umarmen, das Ganze.                                 

Atmen im Rhythmus der Erde, den Wandlungen des Lichts.     

Das Umarmen der Zyklen von Leben, Sterben, Geboren-werden.

Ein Tanz mit der Dualität der Welt auf der Hochzeit von Himmel und Erde.

Über uns tanzen die Galaxien in die Unendlichkeit hinaus.       

Unter unseren Füßen, träumt die Uralte Erde.                       

Aus ihrer ureigensten Substanz sind wir gebildet.                   

Der Stoff der Sterne bewegt uns und in unseren Gedanken, sucht das Universum nach Widerhall.

Der Kosmos und seine Wege – das sind wir.                           

Von ihm lernen wir und von einander lernen wir auch. Hier ist der Ort das zu tun.

Die Feste der Zwölfheiten sind Ausdruck meines Staunens über die Zusammenhänge zwischen Himmel und Erde.

Sie sind meine Art des Gebetes, meine Intention. Sie sind meine Art zu spielen, eine Art zu lernen, und zu wachsen, eine Art zu erwachen. Eine Möglichkeit das Unfassbare zu berühren.

Es entstehen aus dem zeitlosen Fluss Zwölfheiten-Räume, übersetzt in den Raum der Zeit.

Urbilder, erlebbar im Gewebe aus Strömen, Fühlen, Hören, Sehen und Miteinander-Teilen.

Jin Shin Jyutsu erinnert uns daran, dass wir untrennbar verbunden sind mit dem Kosmos und unsere Organe unsichtbar verwoben sind mit den Sternen, ihren Kräften und Rhythmen.

Mit unserer Aufmerksamkeit begleiten wir die Sonne auf ihrem königlichen Weg durch die zwölf heiligen Himmelshäuser. Durch das bewußte Erleben der zwölf Energien des Tierkreises, den Wandlungen des Lichts, verbinden wir uns mit dem Rhythmus der Natur, mit dem Geschehen in der Gegenwart. 

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Ein Zyklus beginnt jeweils im März mit dem Widder.

Zeit: 1 x im Monat Samstags von 14 – 18 Uhr in Freiburg

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

TERMINE 2018 Der zwölfte Zyklus der Zwölfheiten

Widder-Tag   Sa 24.03.18

Stier-Tag      Sa 28.04.18

Zwillings-Tag Sa 26.06.18

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Haiku für den Zwilling-ZeitRaum

Ich, Doppelwesen
wohnhaft im Wort-Raum des Jetzt
wie Himmel auf Erden 
 
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
 
Einstimmende Worte zum Zwilling:
 
Zwölfheiten sind mein Spielen mit Materie.
Sie öffnen den Wort-Raum der Mythen und Märchen. 
Sie sind das Hinein-weben des zeitlos Mythischen in den Raum der Zeit  
… aus Worten Welten rufen …. ein Übersetzen des Unsagbaren in Sprache, 
wie es Geschichtenerzähler seit Urzeiten tun:  der Wirklichkeit von Verbundenheit Ausdruck zu verleihen – der Chymischen Hochzeit von Licht und Materie. 
 
… Manifesto zum Zwillings-Tag … 
Wir haben vom Baum der Erkenntnis gegessen und sind dadurch, möglicherweise, in der Lage Dualität zu begreifen. 
Dualität, Widersprüchlichkeit, vielleicht sogar  als Medizin zu begreifen – als eine komplexe Kraft des Wachstums.
Eine Möglichkeit, um das Dazwischen, das Dritte, die Beziehung von Gegensätzen zu begreifen – leicht, verspielt, und mit Lichtgeschwindigkeit.
Erinnere dich: Zweiheit führt möglicherweise zu der Ahnung, 
dass es jenseits des Sichtbaren auch ein Unsichtbares gibt. 
 
 :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Krebs-Tag     Sa 30.06.18

Löwe-Tag      Sa 27.07.18

 

Leben mit der Kunst des Jin Shin Jyutsu                                   

Francisca Clamer                                                               

Heilpraktikerin, Künstlerin                   

Fon   0761.705 86 01

 

 

Zurücksetzen

Keine Termine